Studienreisen

Ehrlich Touristik veranstaltet zusammen mit dem Martinusforum und der Volkshochschule Aschaffenburg exklusive Studienreisen mit erstklassiger Reisebegleitung


Kostbarkeiten in der Lüneburger Heide

Busstudienreise der Volkshochschule Aschaffenburg zu den Kultur- und Naturschönheiten des Heidelandes
vom 25.08. bis 30.08.20 (Di-So) – Sommerferien

Im Spätsommer entfaltet die Heidelandschaft ihre volle Pracht. Aber nicht nur Naturfreunde, sondern auch Kunst- und Kulturliebhaber werden hier ungeahnte Schätze finden. Allein die Städte Celle und Lüneburg sind eine Reise wert. Zu den kulturellen Höhepunkten dieser Region zählen die sogenannten Heideklöster, wie Wienhausen, Isenhagen und Ebsdorf, uralte Dolmen und kleine Feldsteinkirchen, aber auch das Atelierhaus des Künstlerpaares Bussard und der Hundertwasser Bahnhof in Uelzen.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 765,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 80,–


Die Bilder der Brüder. Eine Sammlungsgeschichte
Museum Frieder Burda Baden-Baden

Kunstfahrt der Volkshochschule Aschaffenburg
am 09.09.20 (Mi)

Die Ausstellung im Museum Frieder Burda spürt den Wurzeln der Sammlungstätigkeit der drei Brüder nach und zeigt zugleich die individuellen Entwicklungslinien ihrer persönlichen Begeisterung für Kunst auf. Damit schlüsselt sie auch auf, was ein Leben mit und für die Kunst  bedeuten kann. Sie wurde noch zu Lebzeiten von Frieder Burda geplant und spiegelt seinen großen persönlichen Wunsch wider, die Kunst der drei Geschwister einmal in seinem Museum in einer gemeinsamen Ausstellung zu vereinen. Modern und expressiv ist die Inszenierung der Ausstellung, die die besondere Architektur des Gebäudes von Richard Meier berücksichtigt. Den Auftakt bildet das bekannte Bild der drei Brüder Burda von Andy Warhol, der amerikanischen Pop Art-Legende. Bummeln Sie am Nachmittag durch das elegante Kurzentrum von Baden-Baden mit dem prachtvollen Kurhaus und erholen sich bei einem Spaziergang im gepflegten Kurgarten. Außerdem laden die eleganten Läden und Cafes der Kolonnaden zum Shopping oder einer Kaffeepause ein. Mit etwas Glück können Sie auch den Klängen der Philharmonie aus dem berühmten Konzertpavillon vor dem Kurhaus lauschen.

Preis pro Person: € 85,-


Byzantinisch – frühchristliches Italien: Von Grado bis Ravenna

Busstudienreise der Volkshochschule Aschaffenburg
vom 19.09. – 27.09.20 (Sa-So)

Begeben Sie sich mit uns auf eine Kunstreise in den geschichtsträchtigen Nordosten Italiens, geprägt von kulturellem Reichtum und herrlichen Zeugnissen, die Spätantike mit frühchristlicher Kunst vermischen. Großartige Schätzen aus dem 6. – 9. Jahrhundert belegen die hohe Kulturstufe des byzantinischen Reiches von Aquileia bis Ravenna. Daneben beschäftigen wir uns aber auch mit der Kultur der Römer und Langobarden beim Besuch von Klöstern, Kirchen und Städten im Friaul.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 1.175,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 120,-


August Macke, Stilleben mit Apfelschale und japanischem Fächer, 1911. Öl auf Leinwand, 56 x 55 cm, DLG aus Privatbesitz.

August Macke – Expressionist zwischen Bonn, München und Paris
Zwei Ausstellungen im Museum Wiesbaden

Kunstfahrt der Volkshochschule Aschaffenburg
am 25.11.20
(Mi)

August Macke – Expressionist zwischen Bonn, München und Paris
Im Fokus dieser gemeinsam mit dem Bonner Kunstmuseum entwickelten Retrospektive steht der Bonner Expressionist August Macke. Mit dieser Ausstellung wird an die umfangreiche Macke-Schau erinnert, die exakt vor 100 Jahren im Museum Wiesbaden stattgefunden hat. Präsentiert werden alle Schaffensphasen des berühmten Malers – darunter vor allem durch seine vielen Parisreisen inspirierte Arbeiten, die am Tegernsee, in München, in Bonn sowie in der Schweiz und im nordafrikanischen Tunis entstanden sind. August Macke verlor sein Leben schon mit 27 Jahren im Ersten Weltkrieg. Nach dem Krieg wurde von seiner Frau Elisabeth aus dem Nachlass des Künstlers eine “August Macke Gedächtnis-Ausstellung” mit über 160 Werken organisiert, die im Herbst 1920 bereits im Museum Wiesbaden gastierte. Anlässlich dieser vor 100 Jahren durchgeführten umfassenden Retrospektive präsentiert das Museum Wiesbaden August Macke in all seiner Vielfältigkeit und beleuchtet anhand sorgfältig ausgewählter Beispiele das Œuvre des Malers.
Jugendstil und Art Nouveau – Die Schenkung F. W. Neess
Im Südflügel des Museums Wiesbaden wird die Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess als dauerhafte Präsentation in mehreren Räumen gezeigt. Die über 500 Objekte bilden einen Querschnitt durch alle Gattungen des Jugendstils und führen beispielhaft vor, in welcher Qualität und Stilhöhe die Kunst des ausgehenden 19. Jahrhunderts auftrat. Mit der Erstpräsentation der Sammlung Neess am 29. Juni 2019 stellt das Museum Wiesbaden diese herausragende Sammlung zum ersten Male als Ganzes einer breiten Öffentlichkeit aus und setzt Wiesbaden damit auf die Karte der europäischen Jugendstilstädte.

Preis pro Person: € 79,-


Adventszauber im Erzgebirge
mit Konzert in der Annenkirche

Busstudienreise des Martinusforums Aschaffenburg
vom 04.12. – 06.12.20 (Fr-So)

Im Advent, wenn Schwibbögen und Weihnachtspyramiden die Landschaft feierlich erleuchten, zeigt sich das Erzgebirge von seiner schönsten Seite. Ziele unserer Reise sind die Spielzeugstadt Seiffen mit der berühmten Bergkirche und Annaberg-Buchholz. Dort besuchen Sie die größte Hallenkirche des Erzgebirges, die “Manufaktur der Träume”, den Weihnachtsmarkt und die adventlich geschmückten Höfe. Am Spätnachmittag genießen Sie ein Adventskonzert in der Annenkirche. Die Perle des Erzgebirges, das romantische Städtchen Schwarzenberg, lernen Sie auf der Heimreise kennen. Wir wohnen im idyllisch gelegenen Naturhotel Lindenhof in Holzhau.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 349,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 50,–


Kunst – Kultur – Kirchen
Salzburg mit Adventsingen

Busstudienreise von SCHMERLENBACH Tagungszentrum des Bistums Würzburg
vom 04.12. – 06.12.20 
(Fr-So)

Das Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus ist das große Vorbild der zahlreichen „Adventsingen“ im gesamten deutsch-sprachigen Raum. Im Jahre 1946 von Tobi Reiser d. Ä. mit Kriegsheimkehrern erstmals aufgeführt, anknüpfend an traditionelle Heimabende, erfreute sich das bis dahin nicht existente Genre „Adventsingen“ innerhalb kürzester Zeit großer Beliebtheit. Seit der Eröffnung des Großen Festspielhauses im Jahre 1960 wird das internatio-nal renommierte Adventfestival alljährlich auf dieser weltberühmten Bühne inszeniert. Dieses Jahr ist also ein kleines Jubiläum: 60 Jahre Adventsingen im Festspielhaus! Mit über 150 Sängern, Musikanten, Schau-spielern und Hirtenkindern aus Salzburg und bayerischer Nachbarschaft ist es die beliebteste und bedeutendste Veranstaltung im Salzburger Advent.

Preis pro Person im Doppelzimmer:  € 344,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 10,- 


Advent in Aachen
mit Besuch der Grotten von Valkenburg

Busstudienreise des Martinusforums Aschaffenburg vom 11.12. – 13.12.20 (Fr-So)

Die ehrwürdige Kaiserstadt Aachen und die niederländische Kleinstadt Valkenburg mit ihrem weithin bekannten unterirdischen Weihnachtsmarkt in den Grotten stehen im Zentrum dieser Adventsreise. Alle Jahre wieder findet in stimmungsvollem Ambiente, vor der Kulisse des historischen Aachener Rathauses und in den umliegenden Gassen, der Aachener Weihnachtsmarkt statt. Ein Adventsmarkt der besonderen Art erwartet uns in den Grotten von Valkenburg. Auf der Heimreise legen wir einen Stopp im romantischen Städtchen Monschau ein. Sie wohnen stilvoll im Zentrum von Aachen.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 429,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 125,-


NENNT MICH REMBRANDT! Durchbruch in Amsterdam
Städel Museum in Frankfurt

Kunstfahrt der Volkshochschule Aschaffenburg
am 27.01.21
(Mi)

In einer großen Ausstellung thematisiert das Städel Museum erstmals Rembrandts Aufstieg zu internationalem Ruhm in seinen Jahren in Amsterdam. Die Schau vereint den Städel-Bestand an Werken Rembrandts mit herausragenden Leihgaben internationaler Sammlungen u. a. aus dem Amsterdamer Rijksmuseum, der Gemäldegalerien Berlin und Dresden, der National Gallery in London, dem Museo del Prado in Madrid und der National Gallery of Art in Washington. Im Zentrum der Ausstellung stehen Gruppierungen eng verwandter Gemälde, die Rembrandts Rolle und die seiner Zeitgenossen in diesem kreativen Netzwerk verdeutlichen. Die Auseinandersetzung mit seinen Konkurrenten prägte seine künstlerische Entwicklung wie auch seine unternehmerischen Ambitionen. Es war genau diese ebenso aufregende wie anregende Atmosphäre, die den jungen Künstler aus Leiden zu dem weltberühmten Meister machte, der er bis heute ist: Rembrandt.
Am Nachmittag laden wir Sie ein zu einer “literarisch angehauchten Stadtrundfahrt”, die sowohl das “alte” als auch das “neue” Frankfurt unter die Lupe nimmt. Wussten Sie, dass sich hier einer der drei größten Internetknotenpunkte der Welt sowie Studios von Trickfilmzeichnern aus allen Erdteilen angesiedelt haben, dass sich im Ost- und Westhafen eine exklusive Wohnbebauung entwickelt hat, dass das Europa- und Bankenviertel mit seiner imposanten Skyline erst in den letzten 10 Jahren entstanden ist und Sachsenhausen mit seinen urigen Kneipen auch heute noch die gute Stube Frankfurts ist? Lassen Sie sich einfach überraschen!

Preis pro Person: € 79,-


Andy Warhol Now
Museum Ludwig in Köln

Kunstreise der Volkshochschule Aschaffenburg
am 20.02.21
(Sa)

Andy Warhol (1928–1987) hat mit seiner Persönlichkeit Menschen in seinen Bann gezogen und polarisiert, seine Kunst hat eine ganze Ära geprägt. Sein vielgestaltiges Werk hat die Grenzen von Malerei, Skulptur, Film und Musik neu definiert. Als scheuer junger Mann aus religiös geprägtem Arbeiter*innenilieu bahnte sich Warhol seinen Weg in die noch vom abstrakten Expressionismus dominierte Kunstwelt. In seinem Frühwerk stehen persönliche, oft homoerotische Zeichnungen neben Aufträgen als erfolgreicher Werbeillustrator. Mit seinen unverkennbaren Siebdruckbildern wird er zum Inbegriff der neuen Pop Art-Bewegung. Seine lebenslange Faszination galt der populären Massenkultur. Aber ebenso wie seine Celebrity-Porträts oder Coca-Cola-Flaschen der amerikanischen Gesellschaft einen Spiegel vorhielten, steht Warhol für eine diverse, quere Gegenkultur, die nicht zuletzt in seinem New Yorker Studio, der Factory, ihren Ausdruck fand.
Die groß angelegte Ausstellung beleuchtet mit über 100 Werken Warhols erweiterte künstlerische Praxis vor dem Hintergrund drängender gesellschaftlicher Fragen. Schlüsselwerke wie die Elvis Presley-Reihen oder die Farbvariationen eines Elektrischen Stuhls sind ebenso vertreten wie weniger beachtete Aspekte, die einen aktuellen Blick auf diesen Jahrhundertkünstler in einer Zeit politischer und kultureller Umbrüche ermöglichen. Auch seine Entwicklung als Sohn russinischer Immigrant*innen in Pittsburgh wird beleuchtet, die sich unter anderem in einer komplexen Verarbeitung religiöser Themen und Motive spiegelt.
Die Ausstellung wird von der Tate Modern, London und dem Museum Ludwig in Zusammenarbeit mit der Art Gallery of Ontario, Toronto und dem Denver Art Museum organisiert.

Preis pro Person: € 89,-


Musik, Kunst und Genuss in der Jugendstilstadt Prag

Busstudienreise der Volkshochschule Aschaffenburg
vom 14.03. – 18.03.21
(So-Do)

Die Prager Jugendstil-Architektur zieht kunstinteressierte Besucher aus der ganzen Welt in die tschechische Hauptstadt. Unzählige öffentliche Häuser, Hotels und Cafés mit prachtvollen Fassaden und opulentem Interieur sind Ausdruck einer der bedeutendsten Kunstströmungen der europäischen Moderne. Der Prager Jugendstil ist eng mit dem tschechischen Nationalbewusstsein im frühen 20. Jahrhundert verbunden. Im Fokus dieser Reise stehen unter anderem sehenswerte Jugendstil-Prachtbauten in der Innenstadt sowie Entdeckungen auf dem Vysehrad hoch auf dem Moldaufelsen. Doch Prag ist auch eine Stadt der Musik. An zwei Abenden haben Sie die Möglichkeit diese Jahrhunderte alte Musiktradition zu genießen.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 820,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 190,-


Kultur- und Gartenreise nach
Holland zur Zeit der Tulpenblüte

Busstudienreise des Martinusforums Aschaffenburg
vom 11.04. – 15.04.21
(So-Do)

Holland ist dank des langen Frühlings mit seinen kühlen Nächten optimal für die Tulpenzucht geeignet. Durch die fortwährende Entwässerung der Poldern entstehen ideale Bedingungen für die Tulpenzwiebeln. Von Mitte März bei Ende Mai verwandeln die Tulpen große Teile Hollands in farbenprächtige Blütenteppiche. Neben privaten Gärten, blühenden “Hofjes” und natürlich dem legendären Keukenhof erwarten den Besucher kulturell bekannte aber auch weniger touristische Sehenswürdigkeiten in Amsterdam, Den Haag, Delft, Leiden und Utrecht.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 845,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 150,-


Worpswede, Worpswede… es ist ein Wunderland
Besuch von Bremen und dem Alten Land

Busstudienreise der Volkshochschule Aschaffenburg
vom 12.05. – 16.05.21
(Mi-So)

2014 feierte das Künstlerdorf Worpswede sein 125. Jubiläum. Noch heute leben und arbeiten hier rund 140 Künstler. Die Künstlerkolonie Worpswede ist eine 1889 gegründete Lebens- und Arbeitsgemeinschaft von Künstlern in der Gemeinde Worpswede in Niedersachsen, gelegen im Teufelsmoor, 18 Kilometer nordöstlich von Bremen. Doch was macht die Magie dieses Ortes eigentlich aus? Unberührte Natur, ländliche Ruhe, naturnahes Leben – Ende des 19. Jahrhunderts sehnten sich viele Künstler nach einem Leben jenseits der modernen industrialisierten Welt. In Worpswede, einem bis dahin unbekannten Moordorf vor den Toren Bremens, fanden sie diese Idylle. 1889 ließen sich hier die ersten Maler nieder, allen voran die jungen Kunststudenten Fritz Mackensen und Otto Modersohn. So wurde Worpswede zur Heimat bedeutender Künstler des Jugendstils, Impressionismus und Expressionismus.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 779,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 80,-


Nancy und das unbekannte Lothringen

Busstudienreise der Volkshochschule Aschaffenburg
vom 02.06. – 06.06.21
(Mi-So)

Die Region Lothringen besitzt gemeinsame Grenzen mit Deutschland, Belgien und Luxemburg. Zu den herausragenden Monumenten lothringischer Geschichte und Architektur zählen die Place Stanislas in Nancy und die zahlreichen Beispiele des Jugendstils, der im 19. Jahr-hundert seinen Höhepunkt in der „Ecole de Nancy“ fand. Marc Chagalls wundervolle Kirchenfenster in der Kathedrale Saint-Etienne in Metz und zahlreiche National-Museen begeistern Kunst- und Kulturfreunde in Lothringen. Das neue Centre Pompidou-Metz erweist sich – nicht zuletzt auch wegen seiner genialen Architektur – als wahrer Besuchermagnet.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 798,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 150,-


„RIGOLETTO“ auf der Seebühne in Bregenz
Bayerische Gartenschau in Lindau
Kostbare Perlen am Wegesrand

Busstudienreise der Volkshochschule Aschaffenburg
vom 02.08. – 04.08.21
(Mo-Mi)

Diese Natur- und Kulturreise eröffnet Highlights am Bodensee, die kaum ein Besucher in dieser Form erlebt hat: Schloss Arenenberg mit seinen prächtigen Gärten, das gemütliche Städtchen Lindau, das sich im Rahmen der bayerischen Landesgartenschau “Lindau blüht” mit wunderschönen Gartenanlagen entlang des Seeufers präsentiert, unser Geheimtipp die Villa Alwind und natürlich als Höhepunkt die Aufführung “Rigoletto” auf der Seebühne.

Preis pro Person im Doppelzimmer: € 439,-
Einzelzimmer-Zuschlag: € 70,-


Reiss-Engelhorn-Museum Mannheim
Tutanchamun: Sein Grab und die Schätze

Busstudienreise der Volkshochschule Aschaffenburg
am 03.10.21 (So)

TUTANCHAMUN – Sein Grab und die Schätze ist eine der größten Tourneeausstellungen unserer Zeit. Die Besucher erwartet auf einer Fläche von über 2.000 Quadratmetern „virtuelle Archäologie“: Die Ausstellung bietet erstmals die Gelegenheit, das Grab in seiner originalen Fundsituation zu besichtigen. Die Grabbeigaben wurden von ägyptischen Kunsthandwerkern in Abstimmung mit den wissenschaftlichen Leitern der Ausstellung detailgetreu nachgebildet – sie sind in ihrer größtmöglichen Vollständigkeit weltweit einmalig. Dazu gehören Nachbildungen aller berühmten Objekte: drei der vier Schreine, alle drei Särge, die berühmte Goldmaske, der Sarkophag, alle größeren Mobiliarstücke, ein vollständig zusammengebauter Streitwagen und hunderte kleinerer Gegenstände.

Preis pro Person: € 89,-

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.