Verkehr der Regionalbusse

Bayerische VAB Regionalbusse fahren den Regelfahrplan

Um den Schulweg flächendeckend mit dem ÖPNV gewährleisten zu können, fahren die Regionalbusse der VAB den regulären Fahrplan. Mit Blick auf die positive Entwicklung der Corona-Inzidenzzahlen werden die Einschränkungen im Spätabendverkehr aufgehoben. Seit dem 01.07.2021 fahren die VAB-Regionalbusse im Spätabendverkehr wieder nach dem regulären Fahrplan.

Der Einsatz von “Corona-Verstärkerbussen” im Schülerverkehr wird wochenweise mit den Aufgabenträgern abgestimmt. Maßgeblich ist hier die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Aschaffenburg bzw. in den Landkreisen.

Seit Dienstag, 25.05.2021 bis voraussichtlich August 2023 ist die Kreisstraße MIL 25 in Leidersbach OT Roßbach im Zuge von Sanierungsbauarbeiten für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Hierzu hat die Verkehrsgesellschaft Untermain die Fahrpläne der Linien 62, 62A und 63 angepasst.

Die Bushaltestelle der Linie 80 “Großheubach Kilianstraße” wurde verlegt nach “Großheubach An der Klinge”.

Einrichtung eines „Rufbusses“ für die Gemeinde Laudenbach während der Umbauarbeiten an der B 469, Anschlussstelle Kleinheubach
Um einen möglichst reibungslosen Ablauf der Buslinie 86 für den Zeitraum der Baumaßnahme gewährleisten zu können, werden die Bushaltestellen in der Gemeinde Laudenbach im Zeitraum August 2021 bis zum Ende der Schulferien am 13. September 2021 nur als „Rufbus“ angefahren. Dies bedeutet, dass die Bürger sich bei Bedarf beim Busunternehmen unter der Tel.Nr. 09371-6006 anmelden, um abgeholt zu werden. Rufbusse an Samstagen müssen bis Freitag, 16.00 Uhr angefordert werden. Die Fahrzeiten ab bzw. nach Laudenbach bleiben wie im Fahrplan bestehen.

Das Kundencenter am Regionalen Omnibusbahnhof in Aschaffenburg steht Ihnen weiterhin von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 06021-150 6666 zur Verfügung. In Ausnahmefällen können Sie einen persönlichen Termin vereinbaren.

Das Kundencenter der Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft mbH in Schöllkrippen ist Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr für Sie geöffnet und unter der Telefonnummer 06021-655 120 erreichbar.

Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auch unter www.vab-info.de.

Baden-Württemberg – VRN Linienbusse der Linie Maintal fahren den Regelfahrplan

Im VRN-Bereich auf den Linien 972 und 977 zwischen Miltenberg – Wertheim – Würzburg fahren wir den Regelfahrplan. Für die Nacht- und Spätverkehre gibt es auf Grund des anhaltenden Lockdowns weiterhin ein verringertes Angebot. Für Fahrten im Abend- bzw. Spätverkehr nutzen Sie bitte rechtzeitig vor gewünschtem Fahrtantritt die VRN-Fahrplanauskunft.

Der Einsatz von “Corona-Verstärkerbussen” im Schülerverkehr wird wochenweise mit den Aufgabenträgern abgestimmt. Maßgeblich ist hier die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis.

Fahrgastinformation

Zu Ihrem Schutz sowie zum Schutz Ihrer Mitmenschen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus bitten wir um Beachtung der behördlich angeordneten Pflicht zur Mund-Nase-Bedeckung im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV):

Seit Montag, den 18. Januar 2021 müssen in Bayern im Öffentlichen Personennahverkehr FFP2-Masken getragen werden. Alternativ sind auch KN95 und N95 – Masken zulässig. Alltagsmasken aus Stoff oder Gesichtsvisiere sind nicht zulässig. Für Kinder unter 15 Jahren besteht keine FFP2-Maskenpflicht, aber eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht. Für Kinder unter 6 Jahren besteht keine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht.

Mit den neuen bundesweiten Regelungen zum Infektionsschutz gilt auch in Baden-Württemberg eine verschärfte Maskenpflicht in allen Stadt- und Landkreisen mit einer Inzidenz über 100. Die Fahrgäste in unseren Linien- und Schulbussen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sind verpflichtet, FFP2- Masken (Atemschutzmasken) zu tragen. Medizinische Masken, wie beispielsweise OP-Masken, sind für Fahrgäste nur noch bei einer Inzidenz unter 100 erlaubt. 

Darüber hinaus empfehlen wir folgende Verhaltensweisen:

  • Bitte halten Sie Abstand zu anderen Personen.
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

Wir werden Sie informieren, sobald uns weitere Informationen vorliegen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.