Stade – Altes Land

mit Bremerhaven

Wir laden Sie ein zu einer Reise in das Alte Land. Deutschlands größtes Obstanbaugebiet liegt in den Süderelbmarschen zwischen Hamburg und Stade. Seit März 2021 läuft die Bewerbung des Alten Landes zum Welterbe der UNESCO. Erleben Sie eine abwechslungsreiche Reise mit dem Besuch der charmanten Hansestadt Stade und Rundfahrten durch das Land zwischen Elb- und Wesermündung.

1. Tag: Anreise – Hildesheim – Stade
Abfahrt am frühen Morgen nach Hildesheim. Bummeln Sie über den historischen Marktplatz mit gotischem Rathaus und Zunfthäusern wie das Knochenhaueramtshaus, das als schönstes „Fachwerkhaus“ der Welt gerühmt wird. Oder besuchen Sie den Dom, einen Wiederaufbau nach alten Plänen einer romanischen Basilika. Weiterfahrt über die Autobahn Hannover ins Alte Land zum Hotel im Zentrum von Stade.

2. Tag: Stade – Altes Land
Sie lernen die alte Hansestadt Stade mit Zeughaus, Rathaus und Kunsthaus am Wasser kennen. Anschließend Rundfahrt durchs „Alte Land“ – das größte geschlossene Obstanbaugebiet Deutschlands. Obstbäume, Wassergräben, Siele und Deiche prägen das Gebiet, dessen wohlhabende Bewohner sich prachtvolle Häuser mit reich geschnitztem Balkenwerk, prunkvollen Hoftoren und Reetdächern bauten. Sie besuchen das Zentrum des Alten Landes, Jork. Sehenswert sind das Rathaus und zahlreiche typische Altländer Bauernhäuser. Unterwegs besuchen Sie einen Obsthof mit Kaffeepause (Kaffee und original Altländer Butterkuchen).

3. Tag: Bremerhaven
Rundfahrt durch das Land zwischen Elbe und Weser, das geprägt ist von Geest und Moor, über Bad Bederkesa nach Bremerhaven. Der Vorhafen von Bremen, 1827 an der Wesermündung gegründet, ist Heimat des größten zusammenhängenden Containerterminals und des größten Fischereihafens in Europa. An der Columbuskaje legen die großen Passagierdampfer und Fähren an. Sehenswürdigkeiten sind das Deutsche Schifffahrtsmuseum, der Zoo am Meer und das Nordseeaquarium. Nach einem Aufenthalt Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Kassel – Rückreise
Abreise über die Autobahn nach Kassel. In der einstigen Landgrafenresidenz und Kulturmetropole Nordhessens ist Gelegenheit zum Besuch des Parks Wilhelmshöhe. Auf dem höchsten Punkt steht das Wahrzeichen der Stadt, die gigantische Statue des Herkules. Anschließend Rückreise in die Heimatorte.

Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus mit Bordservice
  • Kaffee und Kuchen auf der Anreise
  • 3 x Übernachtung im DZ im 4-Sterne „H+ Hotel Stade Herzog Widukind“ in Stade (zentral)
  • alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Föhn, Telefon, TV, Schreibtisch, Safe, WLAN
  • 3 x Frühstücksbuffet
  • 1 x Kaffee und Kuchen auf einem Obsthof
  • örtliche Reiseleitung am 2. und 3. Tag
  • alle Rundfahrten / Reiseleitung

Hinweise:
Eintrittsgelder und Schifffahrten sind nicht enthalten. Abendessen im nahegelegenen Ratskeller.
3 % Frühbucher-Rabatt
Zustieg & Transfer: Code A

Termin & Preise
07.09. – 10.09.23 (Do-So) – 4 Tage € 499,-
EZ-Zuschlag € 140,-
HP-Zuschlag (3-Gang-Menü) € 85,-

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.