Covid-19

Sehr geehrte Kunden,

die globalen Auswirkungen des Coronavirus haben Auswirkungen auf unsere Dienstleistungen:

Touristische Reisen

Uns liegt es sehr am Herzen, Ihnen trotz der Pandemie unvergessliche Reisemomente zu ermöglichen und dafür werden wir unser Bestes geben. Ab 1. Januar 2023 entfällt die 2G Regelung für unsere touristischen Busreisen. Unser Hygienekonzept bleibt aber weiterhin bestehen:

  • Vermeiden Sie Berührungen mit andern Fahrgästen oder dem Busfahrer:in.
  • Waschen Sie sich bitte die Hände vor der Fahrt und nach der Fahrt.
  • Das Reisegepäck wird nur vom Busfahrer in den Gepäckraum verladen. Bitte reduzieren Sie Handgepäck im Businneren auf ein Minimum (ein Handgepäckstück/Person).
  • Husten und niesen Sie bitte in die Armbeuge oder in ein Papiertaschentuch.
  • Die vorderen Bussitzplätze erreichen Sie über den Einstieg am Fahrzeug vorne.
  • Die hinteren Bussitzplätze erreichen Sie über den Einstieg am Fahrzeug hinten (Bitte vorher bei unserem Busfahrer oder Bordservice-Personal anmelden).
  • Halten Sie Ihre Hände möglichst von Ihrem Gesicht fern.
  • An beiden Einstiegen stehen für Sie Desinfektionsmittel bereit. Weitere Desinfektionen empfehlen wir, mit Ihren persönlichen Mitteln vorzunehmen. Das Bord-WC ist für Sie geöffnet.
  • Sie erhalten Ihren festen Sitzplatz, den Sie über den gesamten Reisezeitraum beibehalten.
  • Berühren Sie Türknöpfe, Türgriffe o.ä. möglichst wenig mit der bloßen Hand. Kontaktflächen werden regelmäßig von unserem Personal desinfiziert.
  • Frischluftzufuhr durch gefilterte Aufdachanlage (kompletter Luftwechsel alle 1-2 Minuten im Frischluftbetrieb). Die Frischluftzufuhr im Reisebus erfolgt regelmäßig und automatisch über das bordeigene Belüftungssystem. In regelmäßigen Pausen (ca. alle 2-3 Std.) wird der Luftaustausch zusätzlich unterstützt.

Aktuelle Informationen über Einreisebestimmungen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Auswärtigen Amts unter:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise


ÖPNV / Linienverkehr

Bayerische VAB Regionalbusse

Seit dem 10. Dezember entfällt im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Bayern die Maskenpflicht, jedoch wird das Tragen einer Maske weiterhin empfohlen.

Um den Schulweg flächendeckend mit dem ÖPNV gewährleisten zu können, fahren die Regionalbusse der VAB den regulären Fahrplan.

Das Kundencenter am Regionalen Omnibusbahnhof in Aschaffenburg steht Ihnen weiterhin von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 06021-150 6666 zur Verfügung. In Ausnahmefällen können Sie einen persönlichen Termin vereinbaren.

Öffnungszeiten VAB Kundenzentrum von Weihnachten bis Dreikönig:
Das VAB-Kundenzentrum ist von Dienstag, 27.12.2022 bis Donnerstag, 05.01.2023 von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr für Sie da.

Das Kundencenter der Kahlgrund-Verkehrs-Gesellschaft mbH in Schöllkrippen ist Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr für Sie geöffnet und unter der Telefonnummer 06021-655 120 erreichbar.

Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auch unter www.vab-info.de.

Baden-Württemberg – VRN Linienbusse der Linie Maintal

Im ÖPNV in Baden-Württemberg besteht Maskenpflicht. Seit Donnerstag, den 02. September 2021 dürfen im ÖPNV neben FFP2-Masken auch medizinische Masken (OP-Masken) getragen werden. Alternativ sind auch KN95 und N95 – Masken zulässig. Alltagsmasken aus Stoff oder Gesichtsvisiere sind nicht zulässig. Für Kinder unter 15 Jahren besteht keine Maskenpflicht, aber eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht. Für Kinder unter 6 Jahren besteht keine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht. Eine Tragepflicht für Masken im Freien, also auch an den Haltestellen, entfällt.

Im VRN-Bereich auf den Linien 972 und 977 zwischen Miltenberg – Wertheim – Würzburg fahren wir den Regelfahrplan. Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auch unter VRN-Fahrplanauskunft.

Fahrgastinformation

Wir empfehlen folgende Verhaltensweisen:

  • Bitte halten Sie Abstand zu anderen Personen.
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern – vermeiden Sie es, mit den Händen Mund, Augen oder Nase zu berühren.

COVID-19-Schutzmaßnahmen

Hoher Luftwechsel durch Aktivfilter mit antiviraler Funktion für Ihre Gesundheit

Abstand zu halten im öffentlichen Nahverkehr ist oft schwierig umzusetzen. Viele fürchten sich vor einer Ansteckung durch andere Fahrgäste. Die neuen Aktivfilter, die in die Klimaanlagen unserer Omnibusse von Mercedes-Benz und Setra eingebaut wurden, reinigen die Luft von Partikeln. Diese mehrlagig progressiv aufgebauten Hochleistungspartikelfilter scheiden feinste Aerosole ab und verfügen zusätzlich über eine antivirale Funktionsschicht. Der Nachweis für die antiviralen Eigenschaften gemäß ISO 18184 konnte durch Laboruntersuchungen erbracht werden. Eine Studie der TU Berlin zeigt die Wirksamkeit. 99 Prozent der Aerosole werden aktiv herausgefiltert. Somit können sich unsere Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr, aber auch in unseren Reisebussen stets sicher fühlen.

Wir freuen uns auf Sie! – Bleiben Sie alle gesund!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.